Barrierefreie Haushaltsgeräte

Trotz Sehbehinderung autark hauswirtschaften

Die fortschreitende Digitalisierung elektronischer Geräte und der zunehmende Einsatz von Touchscreens sind an problemlos sehenden Menschen orientiert. In Deutschland leben jedoch weit über eine Million Menschen, die schlecht oder gar nicht sehen. Ihre Anzahl wird allein durch die Alterung unserer Gesellschaft weiter steigen. Man denke nur an Makula-Degeneration oder diabetische Netzhauterkrankungen.

Sehbehinderte, die eine neue Waschmaschine brauchen, einen Herd, Trockner oder Backofen, sind darauf angewiesen, dass die Hersteller von sich aus Geräte entwickeln, die auch ein(e) Blinde(r) bedienen kann. Eine entsprechende EU-Regulierung existiert zu diesem Thema nämlich nicht, auch kein deutsches Gesetz.

DBSV und BAGSVO erstellen Anforderungskatalog

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) haben für Hausgeräte-Hersteller deshalb einen Anforderungskatalog formuliert: Damit Bedien- und Handhabungselemente an Geräten barrierefrei sind, müssen sie über mindestens zwei Sinne wahrnehmbar sein. Das erfordert neben der visuellen auch die auditive und/oder taktile Wahrnehmbarkeit. Gerade bei der Bedienung von Touchscreens kann es leicht zu ungewollten Funktionen kommen.

Die einzelnen Bedien- und Funktionselemente müssen also ein direktes multisensorisches Feedback zur getätigten Einstellung geben, z. B. Rasterung, taktiler Abgleich (Schalterstellung) oder akustischer Quittungston. Töne bei Bedienfeldern sollten idealerweise durch Sprache, die die Einstellung wiedergibt, ersetzt werden. Gute Lösungen sind auch Geräte mit Braillefolie um den Drehwahlschalter.

Beispiele barrierefreier Haushaltsgeräte

Miele hat hier die Waschmaschine W1 Classic GuideLine im Programm. Sie kommt mit gesprochener Bedienungsanleitung im DAISY-Format. Von Bosch gibt es eine durch Schalter bedienbare Waschmaschine: F10-L WAE28220. Der Siemens-Trockner WT7YH7WO ist mithilfe einer App bedienbar, die sowohl im Blinden- wie auch im Sehbehindertenmodus eines Tablets anwendbar ist. Von Küppersbusch gibt es einen Elektroofen mit Drehwahlschalter: Beim EEBK 6260.0 JX zeigt die Ofenklappe über leichte Erwärmung an, dass der Herd in Betrieb ist.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr über barrierefreie Einbaugeräte erfahren möchten!

SCHLIESSEN